2000: CitrOrange in Ibbenbüren

07.12.2019

Ibbenbüren ist immer Anziehungspunkt für Oldtimer-Clubs. Eine historische Altstadt, eine tolle Schlosskulisse oder ein Oldtimercenter wie das LENKWERK in Bielefeld, den SCHUPPEN EINS in Bremen oder ein MEILENWERK kann die einstige Bergmannsstadt nicht bieten. Dennoch waren in den letzten Jahrzehnte viele Clubs in Ibbenbüren. Der Bugatti-Club, der Alfa-Club und 2000 kamen die Citroen-Freunde im Rahmen der Veranstaltung "CitrOrange". Auf dem Kirchplatz standen diverse Rosalie, C4 oder C6 aus den 20er und frühen 30er Jahren. Hier geht es zu den Fotos.

Rückblick Automobilhistorie: Dezember 2019

05.12.2019 

Wer war John Wyer, welches deutsche Fahrzeug wurde Doktorwagen genannt?  Wann gründete Andre Citroen seine gleichnamige Firma? Wer war Wilhem Maybach? Was war das Besondere am Rolls Royce Silver Dawn und wie viele Autos wurden 1949 in Deutschland gebaut? Wer stattete 1959 seine Modelle erstmals mit einem 3-Punkt-Sicherheitsgurt aus, welcher wunderschöne BMW wurde nur 251 mal gebaut und welcher spätere Kultwagen verließ im gleichen Jahr erstmals seine Produktionsstätte? Welche Angabe wurde 1979 normiert und welches Modell wurde in Osnabrück in diesem Jahr präsentiert? Das sog. Windschott wurde erstmals in welchem Modell verbaut? 1979 kann ein Rennfahrer seinen Formel 1-Titel erfolgreich verteidigen - wer war es? Welche neuen Modelle gab es in den Jahren 1909, 1929, 1939, 1949, 1959 und 1979? Wenn ihr die Antworten lesen wollt, wechselt in die Rubrik „Rückblick Automobilhistorie“.

Sonntag: Old-/Youngtimertreffen am Museum Industriekultur

01.12.2019

Stellenweise dichten Nebel gab es am 1. Advent auf dem Weg zum Industriemuseum Osnabrück am Fürstenauer Weg. Dennoch war es im Museumscafé voll und draußen standen nicht nur Youngtimer, sondern auch zahlreiche Oldtimer. Hier geht es wieder zu den Fotos.

1998: Die Rundfahrt "2000 km durch Deutschland" in Osnabrück

23.11.2019

Vor 21 Jahren machte die Rundfahrt "2000 km durch Deutschland" Station in Osnabrück. Abends füllte sich der Domplatz mit weit über 100 Klassikern, besonders viele Vorkriegsklassiker waren dabei. Diese von 1989 bis 2011 durchgeführte Veranstaltung erinnerte an die "2000 km durch Deutschland" der Jahre 1933 und 1934, die damals als Rallye durchgeführt wurde. Hier geht es zu den Fotos von damals.

Museum Industriekultur Osnabrück mit neuer Spitze

22.11.2019

In diesem Jahr wurde das Museum Industriekultur, Veranstaltungsort der Treffen der Oldtimer IG Osnabrück e.V., 25 Jahre alt. Am 30.09.1994 fand die feierliche Eröffnung statt und von Anfang an dabei war Rolf Spilker, der die nachfolgenden 25 Jahre das Museum leitete. Der gelernte Installateur und studierte Sozialhistoriker hatte vorher fünf Jahre mit einigen Mitstreitern alles an alten Maschinen eingesammelt, was zu bekommen war. Nach der Eröffnung des Haseschachtgebäudes wurde das Museum immer weiter ausgebaut, es kamen die Wiedereröffnung von Schacht und Hasestollen und das Magazingebäude für Sonderausstellungen, der Pferdestall und weitere Gebäude hinzu.

 

Anfang November wurde Rolf Spilker in einer feierlichen Veranstaltung in den Ruhestand verabschiedet. Ganz ruhig wird es jedoch nicht, denn bis Ende März wird er zusammen mit seiner Nachfolgerin Dr. Vera Hierholzer gemeinsam das Museum Industriekultur leiten. Sie hat bisher die Koordinierungsstelle für Universitätssammlungen der Johannes Gutenberg-Universität Mainz geleitet.

 

Seitens aller Oldtimer-Freunde bedanke ich mich bei Rolf Spilker für die Unterstützung der Oldtimer IG Osnabrück e.V. in den vergangenen Jahren und wünsche Frau Dr. Hierholzer viel Erfolg am tollen Museum Industriekultur.

Fotoband "Lost Cars"

17.11.2019

Ghost Cars, Auto-Zombies, ewige Wiedergänger …, wenn die Fotografen Theodor Barth und Uwe Sülflohn über „Ihre“ Autos reden, die sie in Deutschland und in Nachbarländern entdeckt haben, so wird die Begeisterung deutlich, die sich in den einzigartigen Aufnahmen manifestiert, die dieser großformatige Bildband zeigt. Aufwendig wird des Nachts an Lost Places fotografiert. Natur und Technik, Staub und fleckiger Chrom, Flechten und Rost. Einstürzende Scheunendächer und beschlagene Windschutzscheiben. Eine Sinfonie unendlicher Schönheit.

 

Dieser neue Fotoband widmet sich dem Thema "Vergessene Automobile". Ob VW Käfer, Citroen DS, MG Magnette - diesen Fahrzeugen heftet mehr als die Patina an, die so manchen Klassiker sympathisch macht. In "LOST CARS - Verlassen. Vergessen. Vergänglich" haben die Fotografen zahlreiche dieser Ruinen abgelichtet. Wer auf hochglanzpolierte Klassiker steht, ist absolut herzinfarktgefährdet. Eine interessante Beschreibung mit einigen Fotos findet ihr auf "SPIEGEL online.

 

Lost Cars, 192 Seiten, ca. 230 Abb., Format 26,8 x 28,9 cm, Hardcover, 49,99 €, GeraMond Verlag

ISBN: 978-3-96453-048-6

Oldie des Monats: Volkswagen Typ 3 1600 L

08.11.2019

Vor einem Jahr verstarb für viele überraschend unser Freund Harry, damals vielen als engagiertes Mitglied der Oldtimer IG Osnabrück e.V., aber auch der Saabfreunde oder der Oldtimerfreunde Wittlage bekannt. Als "Oldie des Monats" zeige ich in Erinnerung an einen sehr guten Freund noch einmal seinen VW Typ 3, der ihn viele Jahrzehnte begleitet hatte. Hier geht es zum "Oldie des Monats".

Besuch im "Schuppen Eins" in Bremen

11.10.2019

Bei einem Besuch der Freien Hansestadt Bremen haben wir es diesmal auch geschafft, uns den "Schuppen Eins" im Europahafen anzusehen. Im alten Stückgutschuppen sind heute Händler, Restauratoren und ein kleines Borgward-Museum angesiedelt. Ein lohnenswerter Besuch, von der City fährt man, wenn man nicht mit dem eigenen Wagen in Bremen ist, mit der S-Bahn-LInie 3 und von der Haltestelle sind es weitere 600 Meter zu Fuß. Fotos von unserem Besuch im "Schuppen Eins" findet ihr hier.

Foto des Tages

21.01.2019

1989 ging es zum Zelten in die Bretagne. Die raue Landschaft liegt uns deutlich näher als langweilige Sandstrände. Zunächst haben wir uns das berühmte Kloster auf der Insel Le Mont-Saint-Michel in der Normandie angesehen, von dort ging es weiter zum Städtchen Saint-Malo mit seiner wunderschönen Altstadt, die von hohen Granitmauern eingeschlossen ist. Dort wurde man an die Piratenfilme erinnert, die man in der Jugend gesehen hat. Weiter ging es dann nach Carnac. Dort stehen rund 3.000 Menhire, die vor 5.000 Jahren aufgestellt wurden. Sie dienten den Autoren Uderzo und Goscinny als Vorbild für die Hinkelsteine von Obelix in den Asterix-Comics. Die Rückseite führte uns dann eine Woche lang entlang der Loire und den dort gelegenen Schlössern und Burgern.

 

Auf einem Campingplatz kam jeden Morgen ein Schlachter mit seinem Citroen HY vorbei. Dort verpflegten wir uns mit leckeren Dingen, die anschließend auf dem Grill landeten.

Neuer Podcast vom Deuvet

10.01.2019

"Original - was ist das eigentlich?". Mit diesem Thema setzt sich Dr. Götz Knoop, Vizepräsident des Deuvet und Fachanwalt u.a. für Oldtimer- und Verkerhsrecht, auseinander. Nach Teil 1 im Dezember folgt nun Teil 2. Hier der Link zum Podcast.

 

Teil 1 findet ihr in der Rubrik DEUVET-NEWS.

11.12.2018

Der DEUVET appelliert an die Nutzer historischer Fahrzeuge, die bereits mit dem H-Kennzeichen „geadelt“ oder noch mit dem roten „Ausfahrt“-Kennzeichen der Ziffernfolge 07 unterwegs sind.

 

 

Derzeit erwarten wir Besitzer historischer Fahrzeuge dramatische Einschränkungen bei der Nutzung. Gab es seit 1997 durch den DEUVET-Einsatz die gesetzliche Regelung eines H-Kennzeichens und die Erlaubnis, in Umweltzonen einfahren zu dürfen, so sind diese Ausnahmen jetzt in Gefahr. Derzeit muss jede betroffene Region oder Kommune gemäß ihrer Verantwortung für die Luftreinhaltung Sperrzonen einrichten. Diese Fahrverbotszonen gelten dann für jede Art von Motorfahrzeugen, die als die Schuldige für Luftverschmutzung „am Pranger“ stehen. Und hier insbesondere auch „alte“ Motoren. Da nützen dann auch keine Kennzeichen mit 07 oder H. Oder viel Bürokratie, wenn man in der Sperrzone wohnt und arbeitet. Nur mit E oder Euro 6 darf man dann noch „einfahren“.

 

Den vollständigen Text findet ihr hier: DEUVET-Appell

 

In seinem neuen Podcast in der Reihe Oldtimerrecht thematisiert Dr. Gözu Knopp vom DEUVET das Thema "Originalität". Er stellt dar, wie der Begriff "Original" in Rechtsprechung und Gesetzgebung Niederschlag gefunden hat.

 

Hier der Link zu Teil 1: Podcast

Termine, Termine, Termine,...

 

In den verschiedenen Galerien finden Sie/findet ihr mittlerweile rund 10.000 Fotos. Die Liste von Links auf interessante Seiten im Internet wurde in der letzten Zeit erweitert.

 

Dutzende Termine von Stammtischen, Treffen, Ausfahrten etc. überwiegend aus unserer Region für das Jahr 2019 und 2020 finden Sie/findet ihr in der Rubrik: Tipps und Termine. 

 

Hier die mir bisher bekannten Termine bis Ende März 2020:

  

05. Januar 2020: Old-/Youngtimertreffen der Oldtimer IG Osnabrück e.V. am Museum Industriekultur Osnabrück, Magazingelände, Süberweg 50, 49090 Osnabrück (Pye)

 

11.-12. Januar 2020: 12. VW Käfer- & VW Veteranentreffen am Historischen Güterbahnhof Herford

 

31.01.-02.02.2020: Bremen Classic Motorshow

 

02. Februar 2020: Old-/Youngtimertreffen der Oldtimer IG Osnabrück e.V. am Museum Industriekultur Osnabrück, Magazingelände, Süberweg 50, 49090 Osnabrück (Pye)

 

01. März 2020: Old-/Youngtimertreffen der Oldtimer IG Osnabrück e.V. am Museum Industriekultur Osnabrück, Magazingelände, Süberweg 50, 49090 Osnabrück (Pye)

 

07.-08. März 2020: 7. OSNA-Oldies Osnabrück

 

25.-29. März 2020: Techno Classica Essen

 

 Mehr Informationen und Kontaktdaten zu den Veranstaltungen, auch schon zu Terminen im kommenden Jahr 2020, findet ihr unter Tipps & Termine.

 

Falls Termine aus unserer Region fehlen, könnt ihr sie mir über info@oldtimer-os-st.de gerne zukommen lassen.

  

                                                                                  aktualisiert: 07.12.2019