Dezember 2014

 

 

Vor 120 Jahren

 

01.12.1894 - In Paris erscheint mit "La Locomotion Automobile" (Die automobile Fortbewegung) die weltweit erste Zeitschrift, die sich ausschließlich mit dem Automobilismus beschäftigt.

 

11.12.1894 - In Paris wird auf dem Champs-Elysées der erste Autosalon eröffnet.

 

Vor 100 Jahren

 

01.12.1914 - In Bologna wird die Officine Alfieri Maserati  von den fünf Brüdern Alfieri, Bindo, Carlo, Ernesto und Ettore Maserati gegründet. Als Markenzeichen wählen sie den Dreizack, der dem Neptunbrunnen von Bologna entstammt und von dem weiteren Bruder Mario Maserati entworfen wurde. Zunächst beschränkte Maserati sich ausschließlich auf den Bau von Rennwagen. 1937 wurde die Firma in das Industrieimperium von Graf Adolfo Orsi eingegliedert. 1942 (bis 1955) begann man mit dem Bau von Lastwagen (mit Elektromotor). Mit dem Maserati A6 baute Maserati 1946 das erste Serienfahrzeug. Auch weiterhin war man vor allem mit Rennwagen erfolgreich. 1957 gewann Juan Manuel Fangio mit dem Maserati 250 F seinen fünften Weltmeistertitel. In den 60'ern war der Tipo 6 "Birdcage" eines der berühmtesten Rennfahrzeuge. Heute gehört Maserati zu den exclusivsten Sportwagenherstellern und gehört - wie auch Ferrari - zum Fiat-Konzern.

 

Vor 90 Jahren

 

10.12.1924 - Auf der ersten Verkehrsausstellung in Berlin präsentiert die Hannoversche Maschinenbau AG, kurz HANOMAG, das Modell 2/10 vor, bekannter unter dem Spottnamen "Kommissbrot". 278 cm lang, 118 cm breit, zwei Sitze, ein Frontscheinwerfer. Vorangetrieben wurde er von einem Einzylinder-Motor mit 500 cm und 10 PS, was immerhin für 60 km/h reichte. In 4 Jahren wurden fast 15.000 Fahrzeuge gebaut. "Fünf Pfund Blech und ein Pfund Lack - fertig ist der Hanomag" hieß es damals im Volksmund.

 

Vor 50 Jahren

 

 

01.12.1964 - nach neunmonatiger Bauzeit wird das Volkswagenwerk in Emden eingeweiht und der erste dort gebaute Käfer läuft vom Band. Dort verließ am 19.01.1978 auch die letzte in Deutschland produzierte Käfer-Limousine die Produktionsstätte.

 

------------------------------------

 

November 2014

 

Vor 110 Jahren

 

07.11.1904 - Der Architekt Rudolf Kempf eröffnet die er erste Fahrschule. 36 Fahrschüler - Schlosser, Mechanike, Herrschaftskutscher und Automobilhändlern aus verschiedenen Ländern - nahmen am ersten Lehrgang teil. Ein Kurs dauerte 10 Wochen mit 15 Stunden theoretischem Unterricht wöchentlich, dazu zwölf Stunden Werkstatt-Tätigkeiten und acht Stunden praktische Fahrübungen, Landkartenlehre, Sanitätslehre, Physik, Elektrotechnik und der Lehre vom Motor- und Automobilbau. Eine Führerschein gab es aber nicht, dieser wurde erst um 1910 in Deutschland eingeführt. Nach 2 Jahren und 419 geprüften Wagenlenkern wurde Kempf die Konzession wegen angeblich unsittlichem Benehmens wieder entzogen.

 

Vor 100 Jahren

 

14.11.1914 - Der erste Dodge rollt in Detroit vom Band, der Dodge Old Betsy. Die Firma der Brüder John Francis und Horace Elgin Dodge baute teurere, aber auch technisch ausgereiftere Fahrzeuge als die Konkurrenz von Ford, für die Dodge vorher produzierte.1920 starben die Brüder an der Spanischen Grippe, die Firma Dodge wurde 1928 von der Chrysler Group übernommen.

 

Vor 80 Jahren

 

02.11.1934 - Nachdem Henri Théodore Pigozzi  für 8.050.000 Franc die stillgelegte Automobilfabrik Donnet-Zédel in Nanterre erworben hat.  Gründet er am 02.11.1934 die Firma Société Industrielle de Mécanique et de Carrosserie Automobile = SIMCA. Beteiligt ist auch Fiat. Die Fabrik wird eine der modernsten Automobilfabriken dieser Zeit. 1962 beteiligt sich Chrylser an Simca, 1971 gehört Simca zu 100% zu Chrysler. 1978 wird Simca von Peugeot übernommen und die Marke wird aufgegeben.

10.11.1934 – In Mailand wird Lucien Bianchi geboren. Der Sohn eines belgischen Alfa Romeo-Mechanikers wird in den sechziger Jahren als vielseitiger Rennfahrer bekannt. Nachdem er Anfang der 60er in der Formel 1 auf Cooper, Lotus, Lola und B.R.M. ohne größere Erfolge startete, war er in anderen Klassen erfolgreicher, sowohl mit Tourenwagen, Sportwagen und bei Rallyes. 1968 siegte er mit einem Ford GT40 die 24 Stunden von Le Mans, sein 13. Start bei diesem Klassiker. Schon vorher hatte er mit einem Ferrari Testa Rossa das 12-Stunden-Rennen von Sebring (1962) und mit einem Ferrari 250 GTO die Tour de France (1964) gewonnen. 1961 gewann er mit einem Citroen DS 19 die legendäre Liége-Sofia-Liége. Die Strecke seines größten Erfolges wurde ihm jedoch auch zum Verhängnis. Am 30. März 1969 prallte er beiom Vortraining zum 24-Stunden-Rennen von Le Mans mit einem Alfa Romeo T33 gegen einen Telegraphenmast. Er war einer der letzten Rennfahrer, die in verschiedenen Motorsportklassen erfolgreich war.

 

------------------------------------------------

 

Oktober 2014

 

Vor 105 Jahren

 

14.10.1909 - Er war einer der erfolgreichsten Rennfahrer der Vorkriegszeit: Bernd Rosemeyer, geboren 1909 in Lingen (Ems). Mit den Silberpfeilen der Auto Union lieferte er sich spannende Wettkämpfe mit denen von Mercedes. Am 28.01.1938 starb er bei einem Weltrekordversuch auf der Reichsautobahn Frankfurt-Darmstadt.

 

Vor 80 Jahren

 

01.10.1934 - In Deutschland tritt in Deutschland die Straßenverkehrsordnung (StVO) inkraft. Darin werden die Regeln für alle Verkehrsteilnehmer geregelt. Die neueste Fassung trat am 01.04.2013 in Kraft.

 

Vor 65 Jahren

 

13.10.1949 - Mit dem Borgward Hansa 1500 bringt die Carl F.W. Borgward GmbH die erste deutsche Pkw-Neukonstruktion nach dem Zweiten Weltkrieg auf den Markt. Der Hansa 1500 verfügte über die nach dem Krieg übliche Pontonkarosserie und bereits über Blinker, während die Mitbewerber, noch meist Winker als Fahrtrichtungszeiger einsetzten. Er verfügte über einen Vierzylinder-Reihenmotor mit 1.498 ccm und hatte zunächst 48 PS. Neben den zwei- und viertürigen Limousinen gab es auch ein  zwei- und ein fünfsitziges Sportcabriolet (Karosserie Hebmüller) und einen  dreisitzigen Kombi.  Zusätzlich würde noch ein zweitüriges Sportcoupé gebaut.  1953 gab es das Sportcabriolet auch mit dem 80 PS-Motor des Borgward Rennsportwagen. Gebaut wurde der Borgward Hansa 1500 bis 1954.

 

Vor 60 Jahren

 

24.10.1954 - Juan Manuel Fangio wird nach 1951 (mit Alfa Romeo) zum zweiten Mal Formel 1-Weltmeister, nun mit dem in die Formel 1 zurückgekehrten Mercedes-Werksteam.  Zu Saisonbeginn war er von Mercedes verpflichtet worden. Da der neue Rennwagen erst zum GP von Frankreich fertig war, startete Fangio in den beiden ersten Rennen für Maserati. 1955 folgen mit Mercedes, 1956 mit Ferrari-Lancia und 1957 mit Maserati drei weitere Weltmeistertitel.

 

Vor 45 Jahren

 

24.10.1969 - Einer der meistverkauften Sportwagen wird auf der Tokyo Motor Show präsentiert: Der Datsun 240Z. Das zweisitzige Coupé war für den Export mit einem 2,4-Liter-Reihensechszylinder ausgestattet, im Heimatland Japan gab es ihn nur mit einem 2-Liter-Motor, da bei mehr Hubraum Luxussteuer anfiel. Insgesamt wurden 156.073 Datsun 240Z gebaut, in Deutschland wurde er nur 303 x verkauft.

 

Vor 30 Jahren

 

21.10.1984 - In der knappsten Entscheidung einer Formel 1-WM wird Niki Lauda mit einem McLaren zum dritten Mal Weltmeister. 1975 und 1977 holte er mit Ferrari die ersten beiden Titel. 1976 erlitt er bei einem schweren Unfall beim GP auf dem Nürburgring schwere Brandverletzungen.

 

-----------------------------------------

 

September 2014

 

Vor 110 Jahren

 

09.1904 - Renault stellt den Typ  (b) vor, einen Rennwagen mit einem wassergekühlten Vierzylindermotor und 12.063 ccm Hubraum. Mit den 60-90 PS erreichte man eine Höchstgeschwindigkeit von rund 150 km/h. Unüblich für Rennwagen dieser Zeit wurde die Motorleistung über eine Kardanwelle an die Hinterachse geleitet. Ein Wagen startete beim ersten Vanderbilt Cup-Rennen am 08.10.1904 auf Long Island (New York), fiel aber mit gebrochener Kardanwelle aus.

 

Vor 90 Jahren

 

21.09.1924 - Zwischen Mailand und Varese wird das erste Teilstück der Autostrada die Laghi freigegeben. Es gilt als die erste reine Autostraße der Welt.

 

Vor 85 Jahren

 

17.09.1929 - Sir Stirling Moss wird geboren. Er war einer der erfolgreisten Rennfahrer der 50'er Jahre, obwohl er nie Weltmeister wurde. Legendär wurde er mit seinem Sieg bei der Mille Miglia 1955 mit einem 300 SLR, als  er der Rekordzeit von 10:07:48 Stunden die Strecke Brescia-Rom-Brescia mit dem Motorjournalisten Denis Jenkinson zurücklegte. 1999 wurde er von Königin Elisabeth II. als Knight Bachelor in den Adelsstand erhoben und erhielt den Titel "Sir".

 

Vor 80 Jahren

 

09.09.1934 – Auf dem Autodroma di Milano in Monza siegt Rudolf Caracciola auf einem Mercedes-Benz W 25 vor Hans Stuck, der auf einem Auto Union Typ A unterwegs war. Dritter wurde Carlo Felice Trossi auf einem Alfa Romeo Tipo B/P3. 1934 war das Gewicht der Monoposto-Rennwagen auf 750 kg beschränkt worden, um einerseits immer größeren und leistungsstärkeren Motoren entgegenzuwirken und andererseits den Herstellern kleinerer und leichterer Fahrzeuge entgegenzukommen. Trotz dieser Beschränkung konnten Mercedes-Benz und die Auto Union extrem leistungsfähige Fahrzeuge an den Start bringen. Der Mercedes-Benz W 25 hatte einen Achtzylindermotor mit 3.700 ccm Hubraum und rund 400 PS, der Auto Union Typ A verfügte über einen Sechzehnzylindermotor mit 4.400 ccm Hubraum und 295 PS. Mit der Einzelradaufhängung und den Stromlinienkarosserien setzten sie neue Maßstäbe.

22.09.1934 – Mit einem Steyr 100 fand auf der noch unfertigen Rohtrasse die historische Erstbefahrung der Großglockner Hochalpenstraße und somit auch die erste Alpenüberquerung mit einem Automobil statt.

 

Vor 70 Jahren

 

11.09.1944 - An diesem Tag wurde der französische Autorennfahrer Robert Benoist im KZ Buchenwald ermordet. In seiner Rennfahrerkarriere gewann er 1927 auf Delage vier Grand Prix-Rennen und hatte großen Anteil am Weltmeistertitel von Delage. 1927 holte er auf einem Alfa Romeo 6C 1750SS den Gesamtsieg beim 24-Stunden-Rennen von Spa. 1935 wurde er Rennleiter für Bugatti für die 24-Stunden-Rennen von Le Mans. 1937 fuhr er noch einmal mit einem Bugatti T57G Tank den Gesamtsieg zusammem mit Jean-Pierre Eimille heraus. Im Zweiten Weltkrieg kämpfte er für die Résistance, wurde gefasst und 1944 ermordet.

 

Vor 60 Jahren

 

September 1954 - Auf Anraten des Porsche-Importeurs für die USA, Max Hoffman, realisiert Porsche eine Billig-Variante mit Notverdeck, seitlichen Steckscheiben , aufgesetzter niedriger Windschutzscheibe und deutlich weniger Ausstattung. Damit sollte den britischen Sportwagen von MG, Triumph und Austin-Healey Konkurrenz gemacht werden. Der Porsche 356 Speedster war geboren. Damaliger Preis: 12.200 Mark. Heute gehört der "Billig-356" zu den teuersten Porsche überhaupt und wird im guten Zustand für rund 150.000 Euro gehandelt (Top-Exemplare auch deutlich teurer). Gebaut wurden insgesamt 4.221 Speedster zwischen 1954 und 1958.

 

--------------------------------------------------------------

 

August 2014

 

Vor 115 Jahren

 

 

03.08.1899 - Louis Chiron wird geboren. Der Monegasse war der erfolgreichste Rennfahrer der späten 20'er und 30'er Jahre mit zahlreichen Grand Prix-Siegen. Er fuhr für Bugatti, Alfa Romeo, Mercedes, Talbo oder Delahaye, nach dem Zweiten Weltkrieg fuhr er in der Formel 1 für Ferrari und Lancia. Mit 46 Jahren bestritt er sein letzten Formel 1-Rennen und ist damit der älteste Rennfahrer, der an einem Formel 1-Rennen teilgenommen hat. Louis Chiron war eng mit Rudolf Caracciola befreundet. Chiron starb am 22.06.1979

 

Vor 110 Jahren

 

08.08.1904 - Der spätere Rennfahrer Archille Varzi wird Galliate, Italien geboren. Er war einer der besten Fahrer der frühen 30'er Jahre und seine Duelle mit dem meist siegreichen Tazio Nuvolari mobilisierte die Massen. Er fuhr auf Alfa Romeo, Maserati und Bugatti und gewann meherer Grand Prix. 1948 verunglückte er beim Training zum Grand Prix der Schweiz tödlich.

 

23.08.1904 - Auf die von ihm erfundene Schneekette für Autos erhält der US-Amerikaner Harry D. Weed ein Patent.

 

Vor 105 Jahren

 

07.08.1909 - Alice Ramsy ist die erste Automobilistin, die die USA von Küste zu Küste durchquert und am 07.08.1909 in San Franzisco ankommt. Gestartet war sie am 09.06.1909 in New York.

 

Vor 55 Jahren

 

18.08.1959 - Der "Mini kommt auf den Markt. Quermotor, Frontantrieb und Hydrolastic-Federung machen Sir Alec Issigonis und seinen Mini weltberühmt. Am 04.10.2000 lief der letzte Mini vom Bond, der sich technisch nur in Details vom Ur-Mini unterschied. Insgesamt wurden 5.387.862 Fahrzeuge verkauft, damit ist der Mini das meistverkaufte britische Auto

21.08.1959 - Der 3.000.000. Volkswagen läuft in Wolfsburg vom Band. Am gleichen Tag wird der 500.000. Transporter in Hannover-Stöcken fertiggestellt.

 

Vor 50 Jahren

 

12.08.1964 - Jørgen Skafte Rassmusen stirbt im Alter von Zu Beginn des letzten Jahrhunderts gründete er zahlreiche Firmen, zunächst in Chemnitz, dann in Zschopau. Ab 1922 wurden in Zschopau DKW-Motorräder gebaut, 1925 begann die Entwicklung einer Droschke und eines Lieferwagens mit Elektroantrieb. 1928 war DKW der größte Motorradhersteller der Welt. Im gleichen Jahr kaufte Rasmussen die Audiwerke. 1932 wurde die Auto Union AG mit Sitz in Zschopau gegründet, zu der Audi, DKW, Horch und Wanderer gehörten. Nach Unstimmigkeiten schied Rasmussen 1934 aus der Auto Union AG aus.

 

-------------------------------------------------------------------------

 

Juli 2014

 

Vor 120 Jahren

 

22.07.1894: Der erste Automobil-Wettkampf findet statt. Konzipiert war er als Zuverlässigkeitsfahrt, nicht als Wettrennen. Sämtlichen "pferdelosen" Wagen waren zugelassen, also Dampf-, Elektro- und Benzinbetriebene Fahrzeuge. Die 127 km lange Strecke führte von Paris nach Rouen. 21 Fahrzeuge gingen an den Start. Schnellster war Graf Albert de Dion auf seinem dampfbetriebenen De Dion, Boutin & Trépardoux. Sie benötigten 6:48 Stunden. Als Sieger galt aber ein benzinbetriebener Peugeot, da - wie erwähnt - nicht die Zeit für den Sieg gewertet wurde. Für die Zuschauer hingegen war de Dion der gefeierte Sieger.

 

Vor 100 Jahren

 

04.07.1914 -Beim Grand Prix von Frankreich in Lyon triumphiert Mercedes dreifach. Sieger ist Christian Lautenschlager vor Louis Wagner und Otto Salzer. Alle drei fahren einen Mercedes 4,5 Liter-Vierzylinder-GP Typ mit 115 PS.

 

Vor 60 Jahren

 

04.07.1954: Mercedes-Benz kehrt auf die Rennstrecke zurück. Nach den großen Erfolgen in der Vorkriegszeit startet Juan Manuel Fangio auf einem Mercedes-Benz W 196 R in Reims beim Großen Preis von Frankreich. Insgesamt werden neun Rennen gefahren, Mercedes-Benz startet erst ab dem vierten Rennen, da der Wagen vorher nicht fertig war. Insgesamt gewinnt Mercedes-Benz vier Rennen. Fangio startet die ersten drei Rennen auf Maserati und wird 1954 Formel 1-Weltmeister.Karl Kling und Hans Hermann (beide ebenfalls auf Mercedes-Benz) belegen die Plätze 5 und 7.

 

Vor 40 Jahren

 

01.07.1974 - Um 11.19 Uhr läuft in Wolfsburg der letzte VW Käfer vom Band. Insgesamt wurden seit 1945 in WOB 11.916.519 Käfer gebaut. Drei Monate später (am 04.10.1974) wird im Werk Emden der 18.000.000 Käfer gebaut.

 

---------------------------------------------------------------------

 

Juni 2014

 

Vor 120 Jahren

 

22.07.1894: Der erste Automobil-Wettkampf findet statt. Konzipiert war er als Zuverlässigkeitsfahrt, nicht als Wettrennen. Sämtlichen "pferdelosen" Wagen waren zugelassen, also Dampf-, Elektro- und Benzinbetriebene Fahrzeuge. Die 127 km lange Strecke führte von Paris nach Rouen. 21 Fahrzeuge gingen an den Start. Schnellster war Graf Albert de Dion auf seinem dampfbetriebenen De Dion, Boutin & Trépardoux. Sie benötigten 6:48 Stunden. Als Sieger galt aber ein benzinbetriebener Peugeot, da - wie erwähnt - nicht die Zeit für den Sieg gewertet wurde. Für die Zuschauer hingegen war de Dion der gefeierte Sieger.

 

Vor 100 Jahren

 

04.07.1914 -Beim Grand Prix von Frankreich in Lyon triumphiert Mercedes dreifach. Sieger ist Christian Lautenschlager vor Louis Wagner und Otto Salzer. Alle drei fahren einen Mercedes 4,5 Liter-Vierzylinder-GP Typ mit 115 PS.

 

Vor 60 Jahren

 

04.07.1954: Mercedes-Benz kehrt auf die Rennstrecke zurück. Nach den großen Erfolgen in der Vorkriegszeit startet Juan Manuel Fangio auf einem Mercedes-Benz W 196 R in Reims beim Großen Preis von Frankreich. Insgesamt werden neun Rennen gefahren, Mercedes-Benz startet erst ab dem vierten Rennen, da der Wagen vorher nicht fertig war. Insgesamt gewinnt Mercedes-Benz vier Rennen. Fangio startet die ersten drei Rennen auf Maserati und wird 1954 Formel 1-Weltmeister. Karl Kling und Hans Hermann (beide ebenfalls auf Mercedes-Benz) belegen die Plätze 5 und 7.

 

Vor 40 Jahren

 

01.07.1974 - Um 11.19 Uhr läuft in Wolfsburg der letzte VW Käfer vom Band. Insgesamt wurden seit 1945 in WOB 11.916.519 Käfer gebaut. Drei Monate später (am 04.10.1974) wird im Werk Emden der 18.000.000 Käfer gebaut.

 

-------------------------------------------------------------------

 

Mai 2014

 

Vor 125 Jahren

 

28.05.1889 - Die Brüder Édouard und André Michelin gründen in Frankreich das Unternehmen Michelin.

 

Vor 110 Jahren

 

04.05.1904 - Wie unter Gentlemen üblich vereinbaren Frederick Henry Royce und Charles Rolls im Midland Hotel, Manchester, per Handschlag den gemeinsamen Vertrieb von Automobilen. Daraus entwickelt sich der Autohersteller Rolls-Royce Motor Cars. Der von Royce entwickelte „Royce 10 hp“ wird 1904/1905 als „Rolls-Royce 10 hp“ 17 mal gebaut. Erst am 23.12.1904 wurde ein schriftlicher Vertrag über die neue Firma fixiert.

 

Vor 90 Jahren

 

Mai 1924 - Als erster deutscher Hersteller setzt Opel 10 Jahre nach Henry Ford in den USA - auf die Fließbandproduktion. Mit der Produktion des Opel "Laubfrosch" wird Opel Massenhersteller. Der Laubfrosch ist jedoch ein Plagiat des Citroen 5 CV. Vor einem deutschen Gericht wird der Klage jedoch abgewiesen mit der Begründung, dass der Opel grün sein, während der Citroen gelb sei. Daraus entwickelte sich der Spruch "Dasselbe in grün.".

 

Vor 80 Jahren

 

27.05.1934 - nicht in der bisherigen deutschen Rennfarbe weiß, sondern in Silber sollten beim AVUS-Rennen die Rennwagen von Mercedes-Benz und der Auto Union an den Start gehen. Die Mercedes-Benz starteten jedoch aufgrund von Problemen mit der Benzinzufuhr nicht, die Auto Union wurden hinter zwei Alfa Romeo Dritter. Dies war der Beginn der Erfolgsgeschichte der neuen "Silberpfeile".

 

Vor 30 Jahren

 

12.05.1984 - Die neue GP-Strecke des Nürburgrings wird eröffnet.

 

-------------------------------------------------------------

 

April 2014

 

Vor 115 Jahren

 

29.04.1899 - Das Fahrzeug "La Jamais Contente" erreicht als erstes Straßenfahrzeug eine Geschwindigkeit von 100 km/h. Der Rekord wird in Achères im Departement Yvelines bei Paris erzielt. Der Rekordwagen wird elektrisch betrieben, Fahrer ist der belgische Ingenieur und Rennfahrer Camille Jenatzy. Dieser siegte 1903 beim Cordon Bennett-Cup für Mercedes und sorgte damit für den ersten internationalen Sieg des deutschen Automobilherstellers.

 

Vor 105 Jahren

 

06.04.1909 - In Stuttgart wird Hermann Lang geboren. 1935 wird er von Mercedes-Rennleiter Alfred Neubauer in das Werksteam des Stuttgarter Unternehmens geholt.  In der Vorkriegszeit gewann er u.a. dreimal den Grand Prix von Tripolis, das AVUS-Rennen 1937 und zahlreiche andere GP. 1952 gewann er zusammen mit Fritz Ries mit einem Mercedes 300 SL die "24 Stunden von le Mans". 1987 starb Lang in Stuttgart.

 

Vor 85 Jahren

 

04.04.1929 - stirbt Carl Benz, der Erfinder des Automobils, im Alter von 85 Jahren.  Er schuf den Benz Patent-Motorwagen Nummer 1 von 1885. Seine Erfindung - und die anderer Automobilpioniere - veränderte die Welt.

 

-----------------------------------------------------------

 

März 2014

 

Vor 115 Jahren:

 

10.03.1899 - In Frankreich wird der Führerschein mit Fahrprüfung Pflicht. Der erste Führerschein der Welt wurde bereits am 01.08.1888 vom Großherzoglich Badischen Bezirksamt Mannheim für Carl Benz ausgestellt.

 

19.03.1899 - Reinhard Freiherr von Koenig-Fachsenfeld wird geboren. Er war ein deutscher Ingenieur, Erfinder und Automobil- und Motorradrennfahrer. Er war in der 250-cm³-Klasse der erste Deutsche Motorrad-Straßenmeister, gewann 1925 auf der Solitude und brach Geschwindigkeitsrekorde. Später wandte er sich der Fahrzeugaerodynamik und entwickelte Stromlinienkarosserien (z.B. einen Maybach SW 38). Mit einem von ihm aerodynamisch optimierten Mercedes SSKL gewann Manfred von Brauschitsch 1932 auf der AVUS.

 

Vor 50 Jahren

 

09.3.1964 - Die ersten Ford-Mustangs verlassen in Dearborn, Michigan, die Montagebänder. Bei den ersten Exemplaren handelt es sich um weiße Cabriolets mit rotem Interieur. In deutschland wurde er als Ford T5 angeboten, da die Bezeichnung "Mustang" durch Krupp und Kreidler markenrechtlich geschützt waren. Die erste Mustang-Reihe wurde bis 1973 gebaut. Berühmtheit erlangte auch die Verfolgungsjagd im Film Bullit (1968), bei dem Steve McQueen in einem Mustang I Coupé in San Francisco und Umgebung zwei Mobster in einem Dodge Charger verfolgte. Seit 2014 ist die Serie VI des Ford Mustang auf dem Markt.

 

Vor 30 Jahren

 

März 1984 - Europas erste Großraumlimousine ist erhältlich: Der Renault Espace. Ursprünglich war er von Matra für Talbot als Nachfolger des Talbot-Matra Rancho gedacht. Doch infolge von Liquiditätsproblemen übernahm Renault den fast serienreifen Van. Wegbereitend war nicht allein das geniale Raumkonzept des Espace mit seinen sieben Sitzen, von denen fünf einzeln herausnehmbar waren und sich somit der Kofferraum bis auf 3 Kubikmeter Laderaum erweitern ließ, sondern besonders der von der im Kunststoff-Karosseriebau erfahrenen Firma Matra entwickelte mehrschichte Polyesteraufbau. Mittlerweile wird der Espace in der fünften Generation gebaut.

 

-----------------------------------------------------------

 

Februar 2014

 

Vor 115 Jahren:

 

25.02.1899 - Die Société Renault Fréres wird von Louis, Fernand und Marcel Renault offiziell gegründet. Doch schon zuvor am Weihnachtsabend 1898 war Louis Renault mit seinem selbst zusammengebauten hölzernen Automobil in Paris unterwegs und erhielt am gleichen Abend 12 Aufträge für Nachbauten seines Automobils.

 

Vor 80 Jahren:

 

11.02.1934 - Er war bereits siebenfacher Motorrad-Weltmeister, als er in die Formel 1 wechselte und 1964 auch dort Weltmeister wurde. Diese Meisterstück gelang nur ihm: dem 1934 geborenen  britischen Rennfahrer John Surtees

 

Vor 75 Jahren:

 

09.02.1939 - Rudolf Caracciola stellt zwischen Dessau und Bitterfeld mit 398,234 km/h eine Geschwindigkeitsrekord für Fahrzeug mit 3 Liter Hubraum auf.

 

Vor 60 Jahren:

 

06.02.1954 - Der Mercedes 300 SL wird auf der International Motor Sports Show in New York vorgestellt. In der Bauweise mit den von 1954 bis 1957 gebauten "Flügeltüren" wurde er 1999 von den Lesern der Oldtimer-Zeitschrift Motor Klassik zum "Sportwagen des Jahrhunderts" gewählt.

 

Vor 40 Jahren:


Februar 1974 - Bei Karmann in Osnabrück entsteht der Nachfolger des legendären Karmann Ghia: Der VW Scirocco. Die erste Generation des auf Basis des Golf I gebauten Coupés wird bis März 1981 gebaut; es entstehen 504.153 Fahrzeuge.

 

------------------------------------------------------------

 

Januar 2014

 

Vor 115 Jahren

 

21.01.1899 - Nach dem Kauf der Fabrik Friedrich Lutzmann beginnen die Söhne Adam Opels mit dem Bau von Opel-Automobilen. Lutzmann wird als Direktor eingestellt.

 

Vor 100 Jahren

 

12.01.1914 - Bei Ford gilt ab heute der Achtstundentag.

 

14.01.1914 - Henry Ford lässt die Produktion des Ford Model T auf Fließbandfertigung umstellen. Dadurch kann der Preis  pro Fahrzeug deutlich gesenkt werden.

 

Vor 55 Jahren

 

22.01.1959 - Im Alter von 29 Jahren stirbt der britische Le Mans-Sieger von 1955 und Formel 1-Weltmeister von 1958, Mike Hawthorn. Hawthorn verursachte bei seinem Sieg in Le Mans einen Unfall, bei dem 84 Menschen starben.

 --------------------------------------------------------------------