Im Jahr 1933 fanden die 2000 km durch Deutschland zum ersten Mal statt und waren zu dieser Zeit das bedeutendste deutsche Langstrecken-Straßenrennen. Fast 2000 serienmäßige Fahrzeuge fuhren von Baden-Baden aus nonstop einen Rundkurs von etwa 2000 Kilometer über München, Sachsen, Berlin, das Ruhrgebiet, Köln und die Pfalz zurück zum Ausgangsort Baden-Baden. Davon führten allein 1200 Kilometer über teils steile und kurvenreiche Straßen verschiedener Mittelgebirge. Die zu erreichenden Schnitte lagen je nach Fahrzeugklasse zwischen 56 und 88 km/h. Unter anderem nahmen zwölf Autos von Opel an dem Rennen teil. Als erster Opel kam nach 26 Stunden und 23 Minuten und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 78,8 km/h der Sport-Zweisitzer mit 1,8-Liter-Sechszylinder-Motor und Erwin Sander am Steuer ins Ziel.

Als Straßenrennen fanden die 2000 km durch Deutschland nur noch ein weiteres Mal im Folgejahr 1934 statt. Start und Ziel war wiederum im Rennsport-erprobten Baden-Baden. Dabei starteten 650 Automobile und in Leipzig zusätzlich 1088 Motorräder. Für eine „2000 km“ im Jahr 1935 liefen bereits erste Planungen, als die nationalsozialistischen Machthaber in Berlin eine weitere Auflage unterbanden: Zum einen gewannen 1934 italienische Fiat Ballila die Fahrt mit haushohem Vorsprung (und keine deutschen Fabrikate), zum anderen wurden den Nationalsozialisten Automobil-Geländesport-Veranstaltungen immer wichtiger.

(Quelle: Wikipedia)

Ab 1989 gab es die "2000 km durch Deutschland" wieder, diesmal als einwöchige Rundfahrt. 1998 machte die Rundfahrt Station in Osnabrück. Die Fahrzeuge kamen abends an und parkten auf dem Domplatz. Am nächsten Tag ging es dann weiter. Natürlich konnte ich es mir damals nicht nehmen lassen, reichlich Fotos zu schießen. Es waren viele außergewöhnliche Fahrzeuge dabei. Auch die örtliche Presse war vor Ort, einer Fotografin eines Veranstaltungsmagazins musste ich noch einen Film ausleihen, weil sie ihren Ersatzfilm vergessen hatte. Auf die versprochene Rückgabe warte ich noch heute...

Veranstaltet wurde die Neuauflage durch Günter Krön. Bei der ersten Fahrt waren 45 Teilnehmer am Start, im Jahr 2000 waren es 216 Fahrzeuge. 2008 organisierte er die Fahrt zum letzten Mal und übergab die Verantwortung in andere Hände. Doch nur noch rund 50 Teilnehmer gingen 2009 an den Start, 2011 fand die "2000 km durch Deutschland" mit 39 Fahrzeugen zum letzten Mal statt.