Die Oldtimer IG Osnabrück

 

Jeden 1. Sonntag im Monat treffen sich die Freunde der Oldtimer IG Osnabrück am Museum Industriekultur im Osnabrücker Stadtteil Pye. Die Fahrzeuge stehen auf der Rückseite der Museums, direkt oberhalb der Stadt Osnabrück. Die Besitzer sitzen entweder im Café des Museums oder draußen auf den Bänken oder stehen an den Oldtimern und fachsimpeln. Und wer nicht nur Oldtimer sehen will, der kann sich auch gleich das ebenso interessante Museum für Industriekultur ansehen. Ein Besuch lohnt sich bei den wechselnden Sonderausstellungen immer wieder.

 

Hier einige Eindrücke dieser zwanglosen Treffen Sonntag morgens am Museum. Besonders ab April stehen immer zahlreiche Klassiker auf dem Gelände. Es ist bemerkenswert, wie viele klassische Fahrzeuge in unserer Region unterwegs ist.

 

Berichte zur jährlichen Saisoneröffnung finden Sie/findet ihr in eigenen Galerien:

20192018, 201720162015, 2014, 2013, 2012, 2011.

 

Old-/Youngtimerfreunde, die per E-Mail regelmäßig über die Veranstaltungen der Oldtimer IG Osnabrück informiert werden möchte, können unter newsletter@oldtimer-ig-osnabrueck.de ihre E-Mail-Adresse mitteilen. 

2019

1. Dezember: Vernebelter 1. Advent am Industriemuseum

01.12.2019

Am 1. Advent fand das letzte Treffen der Oldtimer IG Osnabrück e.V., in diesem Jahr am Museum Industriekultur statt, gleichzeitig auch das letzte Treffen am Haseschachtgebäude am Fürstenauer Weg. Trotz Glätte und dichtem Nebel fanden zahlreiche Old- und Youngtimerfreunde den Weg nach Osnabrück zum Museum. Entsprechend voll war es wieder im Museumscafé. 

 

Ab Januar geht es dann ganzjährig auf das Magazingelände des Museums am Süberweg 50.

 

Erschreckend war übrigens, wie viele Autofahrer im Nebel ohne jegliche Beleuchtung oder lediglich mit Tagfahrlicht (nur Frontscheinwerfer) unterwegs waren. Mehrere davon vor mir bogen in Eversburg zur Kirche ob. Wer ohne Beleuchtung im Nebel fährt - da hilft tatsächlich nur Beten.

September-/Oktobertreffen

Nachdem das Septembertreffen aufgrund der Veranstaltung "Osnabrück unter Dampf" ausfallen musste, fand am 6. Oktober das letzte Treffen der Oldtimer IG Osnabrück auf dem Magazingelände des Museums Industriekultur statt. Leider konnte ich diesmal nicht hinfahren, da es an dem Wochenende Anderes zu tun gab. Laut IG waren rund 120 Old- und Youngtimer zum Museum gekommen. Fotos gibt es daher diesmal nur auf der IG-Seite von Jens und Karin Riesberg. Ab dem Novembertreffen geht es dann wieder auf das Gelände rund um das Haseschachtgebäude des Museums Industriekultur am Fürstenauer Weg 171. Die letzten beiden Old-/Youngtimertreffen am Museum Industriekultur (Haseschachtegbäude!) finden in diesem Jahr am 3. November und am 1. Dezember statt.

4. August: Ganz entspannt im kleineren Kreis

04.08.2019

Nach dem Sommertreffen der Oldtimer IG mit fast 1000 Fahrzeugen war es Anfang August einmal richtig übersichtlich auf dem Magazingelände. Grund dafür waren sicher auch die gleichzeitig stattfindenden Veranstaltungen in Badbergen, Rinteln und Gesmold, dem Bergrennen in Borgloh und nicht zuletzt die Classic Days Schloss Dyck. Ganz entspannt konnten auch die IG-Mitglieder sich in aller Ruhe die Fahrzeuge ansehen, einen Kaffee trinken und klönen. Am 25.08. gibt es auf dem gleichen Gelände ein Käfertreffen der Käfer-Club Osnabrück. Einen Vorgeschmack gab es schon jetzt, den der Anteil der Wolfsburger "Krabbler" war sehr hoch.

7. Juli: Generalprobe für das Sommertreffen

07.07.2019

Rund um das Magazingelände des Industriemuseums war an diesem Sonntag jede Menge los. Für uns stand natürlich das Juli-Treffen der Oldtimer IG im Vordergrund, aber auch die Dampflokfreunde e.V. waren aktiv und boten Fahrten mit einem historischen Personenzug an. Das Piesberger Gesellschaftshaus hatten seinen jährlichen KULTurflohMARKT organisiert und entsprechend war es rappelvoll. Dessen Besucher nutzten natürlich die Gelegenheit und schauten sich die klassischen Zwei- und Vierräder am Museum an.

 

Mein Favorit war diesmal ein Mercedes Kombinationswagen 190 D aus dem Jahr 1965. Eine sympathische Heckflosse mit einem ebenso sympathischen Besitzer. Aber auch der Ford Model A de Luxe Fordor von 1931, der Opel Rekord von 1961, der DKW 1000, die Renault Alpine A110 1600,, die NSU 501 OSL, der Ford Taunsu 12m 613 AL (1960) oder das 1966'er Käfer Cabrio gehören zu meinen Lieblingsfahrzeugen, die mehr oder weniger regelmäßig am Museum anzutreffen sind. Nicht zu vergessen der Morgan +4, der Ford Thunderbird, der VW T2 T1, der Setra Bus,...

 

Jeder hat so seine persönlichen Favoriten und bei der Vielfalt am Museum dürfte jeder fündig werden. Nachfolgend ein Fotoauswahl vom 07.07.2019.

2. Juni: Heiße Sache am Museum

Die Treffen der Oldtimer IG Osnabrück e.V. scheinen auch in diesem Jahr wieder eine heiße Sache zu werden: 31°C und kaum ein Wölkchen am Himmel. Perfektes Cabrio-Wetter. Entsprechend tolle Old- und Youngtimer gab es wieder auf dem Magazingelände des Museums Industriekultur zu sehen, während nebenan die Dampflokfreunde ihre deutlich größeren Klassiker präsentierten. So kann es auch in den nächsten Monaten weitergehen.

7. April: Was für ein geiles Treffen zum Start auf dem Magazingelände!

Was war das für ein Start in die Saison auf dem Magazingelände? Super Wetter mit strahlend blauem Himmel, angenehmer Wärme, einem vollem Platz. und richtig vielen, tollen Autos. Viele US-Cars, insgesamt eine tolle Mischung vom "Ratcar" bis zum noblen Rolls Royce. Der Star des Tages nicht nur für mich war der herrliche Aston Martin DB6. Als bekennenden James Bond-Fan (auch wenn 007 einen DB5 fuhr) musste ich diesen tollen Sportwagen natürlich von allen Seiten fotografieren. Ich hoffe, er kommt mal wieder. Vielleicht schon in zwei Wochen zum offiziellen Saisonauftakt der Oldtimer IG am Ostermontag? Was sonst noch zum Museum gekommen war, findet ihr in der nachfolgenden Galerie.

Januar 2019 - 7°C, Nieselregen.

Es ist Winter. Da erwartet man herrlichen Schnee, geräumte Straßen und strahlenden Sonnenschein bei -7°C. Aber stattdessen waren es +7°C, Nieselregen und keine Chance auf einen netten Sonnenstrahl. Kein Oldtimerwetter und entsprechend sah es auch aus am Industriemuseum beim ersten Treffen der Oldtimer IG Osnabrück e.V. in diesem Jahr.. Draußen standen diverse Neuwagen, mehrere Youngtimer und nur wenige Oldtimer, während es im Museum rappelvoll war. Im Museumscafé saßen die Old-/Youngtimerfreunde und klönten bei einem heißen Kaffee. Highlight draußen war ein Citroen Ami 6 Break, dessen Besitzer das Mistwetter offenbar nichts ausmachte. Aber auch ein edler Rolls Royce mit H-Kennzeichen hatte sich auf den Weg zum Museum gemacht.