Die Oldtimer IG Osnabrück

 

Jeden 1. Sonntag im Monat treffen sich die Freunde der Oldtimer IG Osnabrück am Museum Industriekultur (MIK) im Osnabrücker Stadtteil Pye. Früher trafen sie sich am Haseschachtgebäude, seit ein paar Jahren sind sie jedoch auf dem Magazingelände des Museums zu finden (Süberweg 50A, 49090 Osnabrück). Und wer nicht nur Oldtimer sehen will, der kann sich auch gleich das ebenso interessante Museum für Industriekultur ansehen. Ein Besuch lohnt sich bei den wechselnden Sonderausstellungen immer wieder.

 

Nachfolgend einige Eindrücke dieser zwanglosen Treffen Sonntag morgens am Museum. Besonders ab April stehen immer zahlreiche Klassiker auf dem Gelände. Es ist bemerkenswert, wie viele klassische Fahrzeuge in unserer Region unterwegs sind. Bei den Fotos wird man schnell feststellen, dass klassische Volkswagen, Vorkriegsfahrzeuge und die 50er und 60er Jahre meine Favoriten sind.

 

Berichte zur jährlichen Saisoneröffnung finden Sie/findet ihr in eigenen Galerien:

202220192018, 201720162015, 2014, 2013, 2012, 2011.

 

Old-/Youngtimerfreunde, die per E-Mail regelmäßig über die Veranstaltungen der Oldtimer IG Osnabrück informiert werden möchten, können unter newsletter@oldtimer-ig-osnabrueck.de ihre E-Mail-Adresse mitteilen. 

2022 - es geht wieder los!

02.10.2022

05.09.2022

Zum Treffen der Oldtimer IG Osnabrück e.V. am vergangenen Sonntag am Piesberg wurde jede Menge geboten. Nicht nur die Oldtimerbesitzer trafen sich mit ihren historischen Fahrzeugen auf dem Magazingelände des Museums Industriekultur (MIK). Über die schmale Brücke ging es zu den Osnabrücker Dampflokfreunden, die anlässlich ihres diesjährigen „Anheizertages“ Fahrten mit historischen Loks und großen und kleinen Zügen anboten und ihren Grill angeworfen hatten. Über den Piesberg konnte man mit der Osnabrücker Feldbahn fahren und das MIK hatte erstmals ein „Rail- & Street-Food-Festival“ auf dem Magazingelände organisiert. Die Sonderausstellung im Magazingebäude war ebenfalls geöffnet.

 

Neben vielen bekannten Fahrzeugen waren auch mehrere Oldtimerbesitzer erstmals zum Treffen der Oldtimer IG gekommen. Auch füllten schnell Roller- und Motorradfahrer den für sie reservierten Bereich. Besonders mehrere Roller aus DDR-Produktion und einige alte Motorradgespanne zogen die Blicke der Besucher auf sich.

 

Umlagert war wieder der Facel Vega HK 500, mit dem ein Oldtimerfreund aus dem Osnabrücker Land gekommen war. Dieses zwischen 1958 und 1961 gebaute französische Gran Tourismo ist sehr selten und wurde nur in 490 Exemplaren hergestellt. Unter der eleganten Karosserie werkelt ein V8-Motor von Chevrolet mit 5.915 ccm Hubraum und 360 PS. Auch ein Datsun 2000 Cabriolet gehörte zu den Raritäten auf dem Gelände.

 

Sehr gut angenommen wurde wie erwartet der „Anheizertag“ der Dampflokfreunde. Mit ihren Loks und Zügen machten sie viel Eindruck nicht nur auf die kleineren Besucher. Bei den Zugfahrten wurden viele Besucher wie ich an ihre Kindheit erinnert, als wir mit einem ähnlichen Zug von Hasbergen nach Georgsmarienhütte gefahren sind. Auch die Dampflokfreunde haben wieder eine gelungene Veranstaltung auf die Schienen gestellt. Auch das "Rail- & Street-Food-Festival" war grundsätzlich eine Bereicherung der Veranstaltung, aber was die Optik der Stände anbelangt, ist es noch ausbaufähig.

 

In den gut vier Stunden auf dem Gelände bin ich diesmal wenig zum Fotografieren gekommen. Immer wieder blieb man stehen und unterhielt sich entspannt mit vielen Besuchern des Treffens. Was fehlte, war der heiße Kaffee der Oldtimer IG, die aufgrund des „Rail- & Street-Food-Festivals“ diesmal keinen Kaffee kochen durfte. Das sieht im Oktober hoffentlich wieder anders aus.

05.06.2022

Schwülwarm war es am Pfingstsonntag und für den Nachmittag war starker Regen angekündigt. Aber das ließen sich rund 200 Oldtimerfreunde nicht davon abhalten, sich auf den Weg zum Treffen der Oldtimer IG Osnabrück e.V. abzuhalten. Es waren wieder tolle Fahrzeuge gekommen und man hatte viel Zeit, ganz entspannt mit den Teilnehmern zu klönen. Mit dem Ergebnis, dass ich diesmal gar nicht so viel fotografiert habe. Auch diesmal hatte ich wieder meine persönlichen Highlights: Ein Porsche 914/4, bei dem Fahrzeuglackierung und Innenausstattung perfekt aufeinander abgestimmt waren, mehrere schöne VW Käfer aus den sechziger Jahren und ein herrlicher BMW 700. Absolute Raritäten gab es diesmal mit einem Dodge Family Wagon, dem amerikanischen Gegenstück zum VW Typ 2 Camper, und einem Zastava 101 zu sehen.

01.05.2022

Nach einem fulminanten Saisonauftakt 2022 mit rund 1.800 Fahrzeugen war es zwei Wochen später beim "normalen" Sonntagstreffen doch wieder beschaulicher mit rund 250 Fahrzeugen. Das lag einerseits an einigen anderen Veranstaltungen wie z.B. dem Oldtimertreffen im nahen Riesenbeck, andererseits war das Wetter mit bedecktem Himmel und ungemütlichen 13°C auch nicht so einladend wie noch am Ostermontag. Aber alle, die zum Industriemuseum gekommen waren, gefiel es nicht weniger und diesmal war für alle wieder mehr Zeit zum gemütlichen Klönen bei einem heißen Kaffee. Nachfolgend meine persönlichen Highlights vom 1. Mai 2022.

03.04.2022

Alle schauten gespannt auf den 3. April 2022: Kann das Treffen der Oldtimer IG Osnabrück e.V. am Osnabrücker Museum Industriekultur (MIK) stattfinden. Bringt das seit zwei Jahren alles durcheinander bringende COVID-19-Virus wieder alles durcheinander? Nein, das nicht, aber das Wetter hätte es fast getan. Zwei Tage vorher meldete sich der Winter zurück, am Freitagmorgen lag das Osnabrücker Land unter einer fast geschlossene Schneedecke. Und die Straßenbehörden sorgten dafür, dass die Straßen ordentlich gesalzen wurden. Aber am Sonntag war der Schnee wieder Geschichte, das Salz lag vermutlich noch auf einigen Straßen, aber die Sonne schien und die ersten Klassiker rollten kurz nach 10 Uhr auf das Magazingelände. Neben den Fahrzeugen war es besonders schön, wieder viele Bekannte zu treffen, die man "dank" der Pandemie monatelang nicht gesehen hatte. Das hat mal wieder richtig gut getan und nun freue ich mich um so mehr auf den Ostermontag, wenn die Oldtimer IG wieder zu ihrem traditionellen Saisonauftakt einlädt Meine favorisierten Oldtimer vom 03.04..findet ihr in der nachfolgenden Galerie.

2021

November 2021

19 Monate war es ruhig auf dem Magazingelände des Museums Industriekultur Osnabrück (MIK). Keine Oldtimer, keine Youngtimer - wie viele andere Dinge gab es aufgrund der Pandemie keine Treffen am Museum. Doch am 07.11.2021 war es wieder soweit - die Oldtimer IG Osnabrück e.V. lud wieder zum Sonntagstreffen auf das Magazingelände ein. Die Wetterprognose war nicht sonderlich gut, Schauer waren angesagt, aber auch ein wenig Sonne. Was kam, war die Sonne - und mit ihr rund 150 Old- und Youngtimerbesitzer mit ihren Fahrzeugen. Es hat mal wieder so richtig gut getan. Nachfolgend findet ihr meine LIeblingsfahrzeuge des Tages.

 

Wer das Treffen verpasst hat, hat am 05.12.2021 ab 10:00 Uhr die nächste Gelegenheit, sich am Museum Industriekultur mit anderen Old-/Youngtimerfreunden auf einen Kaffee zu treffen.

2020

März 2020

2020 - diese Oldtimersaison war kurz, sehr kurz. Anfang März fand das letzte Old-/Youbngtimertreffen am Museum Industriekultur statt, dann legte die Corona-Pandemie die Welt lahm. Millionen Menschen erkrankten, Millionen Menschen starben weltweit am COVID-19-SARS-II-Virus. Und selbst Ende 2021 wird niemand wissen, wie lange es dauern wird und wie viele Menschen am Virus und seinen Mutationen erkranken und sterben werden. Hier die Fotos der zwei Treffen am Museum vom Januar und März, bei denen ich dabei war.