So manches Rennen habe ich ja schon gesehen. Aber das Rennen, das einmal im Jahr in Osnabrück stattfindet, ist schon etwas ganz Spezielles. 170 Teilnehmer fahren um Ruhm, Ehre und Pokale. Immer zwei gegeneinander, in acht verschiedenen Klassen. Zwei Arten von Fahrzeugen gibt es: Die Rennwagen, bei deren Fahrern vor allem eins zählt - die Zeit. Dabei geht es natürlich um hundertstel Sekunden. Noch mehr Aufmerksamkeit zieht aber die andere Gruppe auf sich: Die Fun-Gruppe. Was sich am Hauswörmannsweg in Osnabrück auf die Strecke begibt, ist einfach nur toll. Hier kommen Impressionen eines Renntages der ganz anderen Art.

Das Fahrerlager

Die Startaufstellung

Der Start

Das Rennen

Das THW

Ohne die Jungs und Mädels vom THW Osnabrück und z.B. Melle wäre die Durchführung des Seifenkistenrennens überhaupt nicht möglich. Aufbau und Präparieren der Strecke, Transport von Fahrzeugen, Ab- und Aufladen, die Startdurchführung, der Zieleinlauf - überall waren die Jugendlichen von der THW-Jugend im Einsatz. Alles ehrenamtlich. Sie opfern ihre Freizeit nicht nur beim Seifenkistenrennen, sondern sind auch bei zahlreichen anderen Veranstaltungen am Start. Und wenn Bombenräumungen, Katastrophen und schwere Unfälle ihren Einsatz erfordern, dann sind sie auch unterwegs. Vielen Dank!

9. Juni 2024

Geht demokratische Parteien wählen, damit Faschisten wie die AfD und andere rechte Parteien unsere Demokratie in Europa nicht zerstören können!

NIE WIEDER !

Meine Fotobücher

Meine Kalender