Das Renn-Mekka liegt in Osnabrück!

Einmal zieht es die Rennsport-Fans in den Osnabrücker Stadtteil Schölerberg. Dann aber dröhnen keine lauten Motoren und die Rennfahrer sind deutlich jünger als die der Formel 1: Seifenkistenrennen ist angesagt. Das Osnabrücker Seifenkistenrennen ist eins der größten in Deutschland - auf jeden Fall aber das beste!

 

Immer zwei junge Fahrer/innen treten gegeneinander an - und dann geht es rasant den Hauswörmannsweg hinunter. In der ersten Kurve liegen sie meist noch gleichauf, dann aber zeigt sich, wer zum Schluss die Nase vorne haben wird. Bei den "richtigen" Seifenkisten geht es nur um die Bestzeit. In der Klasse der Fun-Mobile ist die Fantasie entscheidend, nicht unbedingt die Aerodynamik. Ob Osnabrücker Rathaus, Eisdiele, Himmelbett oder VW T1-Bus - sie sind die Lieblinge der Zuschauer.

 

Mit dabei waren wieder rund 150 junge Helfer der THW-Jugend aus Osnabrück, Melle, Quakenbrück,... Die Jungs und Mädchen zwischen 10 und 17 Jahren haben bereits am Mittwoch Nachmittag die Strecke abgesperrt, die Seitenbegrenzungen errichtet, Strohballen am Ziel platziert. Nachts haben sie überwacht, dass keine Autofahrer auf die abgesperrte und zur Rennstrecke umgebaute Strecke fuhren und passten auf die bereits im Fahrerlager stehenden Fahrzeuge auf. Am Renntag passten sie auf, dass Niemand auf die Strecke läuft und haben die Rennfahrzeuge im Ziel immer wieder auf die Transporter aufgeladen, zum Fahrerlager transportiert und dort wieder abgeladen, damit sie für den nächsten Lauf bereitstanden. Unterstützt wurden sie dabei von aktiven THW-Helfern. Ohne sie wäre die ganze Veranstaltung nicht durchführbar gewesen.

9. Juni 2024

Geht demokratische Parteien wählen, damit Faschisten wie die AfD und andere rechte Parteien unsere Demokratie in Europa nicht zerstören können!

NIE WIEDER !

Meine Fotobücher

Meine Kalender