Adler 2,5 Liter Cabriolet, Bj. 1937-40


Adler gehörte in der Vorkriegszeit nicht nur zu den drei größten Herstellern in Deutschland, sondern auch zu den größten Kunden des Osnabrücker Fahrzeugbauers Karmann. Neben diesem Adler 2,5 Liter Cabriolet baute man u.a. auch das Trumpf Junior Cabriolet oder das repräsentative Adler Diplomat Cabriolet.


Die stromlinienförmige Limousine des Adler 2,5 Liter wurde in Berlin bei Ambi-Budd gebaut. Karmann produzierte die Cabriolets. Der 2,5 Liter wich mit seiner Karosserieform deutlich von den bisherigen Adlermodellen ab. Da der Stromlinien-Adler gleichzeitig mit den ersten Autobahnen gebaut wurde, bezeichnete man ihn auch als Autobahnadler.


Die Adler 2,5 Liter Cabriolets verfügten über einen Sechszylinder-Reihenmotor mit 2.494 ccm Hubraum und 58 PS, die Höchstgeschwindigkeit betrug 125 km/h.


Foto: EFA-Museum für deutsche Automobilgeschichte, Amerang, 2012