Fiat 600 Multipla, Bj. 1965

Der Fiat 600 Multipla gilt als erster Minivan und erschien 1956 (bereits ein Jahr nach der Einführung des normalen Fiat 600). Auf einer um rd. 20 cm verlängerten Bodengruppe mit komplett neu entwickelter Vorderachskonstruktion entstand nach dem genialen Entwurf des Fiat-Designers Dante Giacosa ein multifunktionell nutzbarer Kleinwagen, daher der Name „Multipla“. Es gab eine 5-Sitzer Variante mit zwei Sitzbänken, eine 6-Sitzer-Variante sowie eine Taxivariante. Beim 6-Sitzer konnten die 4 hinteren Einzelsitze so umgeklappt werden, dass eine ebene Ladefläche über 1,75 m² entstand. Sofern der Stauraum gut genutzt oder gar voll besetzt gefahren wurde, muss es schon vor 50 Jahren mühsam gewesen sein, einigermaßen zügig vorwärts zu kommen. Beliebt war der Multipla bei italienischen Handwerkern oder Einzelhändlern, die werktags ihre Werkzeuge oder Waren transportierten und am Wochenende ihre Großfamilie kutschieren konnten. Als Alltagsauto genutzt sind viele Multiplas verschlissen worden, so dass heutzutage nur selten ein Multipla zu sehen geschweige denn zu erwerben ist.

 

Das gezeigte Fahrzeug wurde am 1.2.1965 in Italien zugelassen und war dort 29 Jahre im ersten Besitz. 1994 erwarb ein Italiener aus Brescia den Multipla und schenkte ihn seiner Frau. Die Besitzer stehen in Verbindung mit einem Unternehmen für Möbel und Innenraumarchitektur namens „Habitat Italiana“. Die offensichtlich alten Firmen-Aufkleber befinden sich noch auf dem Fahrzeug. 18 Jahre später erwarb im Herbst 2012 ein deutscher Käufer den Fiat und brachte ihn auf eigener Achse von Brescia über die Alpen nach Bayern. Der jetzige Besitzer holte den Multipla am 1.2.2015 - also zufällig exakt 50 Jahre nach der Erstzulassung - vom verschneiten Ammersee in das Osnabrücker Land.

 

 

Dieser Fiat Multipla befindet sich in weitestgehend originalem Zustand mit all den Gebrauchsspuren und der Patina  der vergangenen fünf Jahrzehnte, Das Auto hat eben "gelebt" und soll nun so gut wie möglich in dem originalen Zustand erhalten bleiben. Es ist davon auszugehen, dass sogar noch der erste originale Motor eingebaut ist. Wahrscheinlich ist es sogar schwieriger einen offensichtlich gebrauchten, aber voll funktionstüchtigen Multipla zu finden als einen vollrestaurierten oder ein Restaurationsobjekt.

 

 Produktion des Modells:

1956 – 1969

 Erstzulassung des Fahrzeugs:

1965 in Italien

 Motor:

4 Zylinder / 767 ccm

 Leistung:

wahnsinnige 25 PS

 Höchstgeschwindigkeit:

angeblich 105 km/h

 Maße (Länge / Breite / Höhe):

riesige 3,54 / 1,45 / 1,58 m

 Leergewicht:

ganze 750 kg

 Zuladung:

erstaunliche 470 kg

 Neupreis:

ca. 750.000 Lire = ca. 5.000 DM

 


Der Text und ein Teil der Fotos stammen vom jetzigen Besitzer Mark. Vielen Dank für die Infos.

 

Fotos: Saisoneröffnung Oldtimer IG Osnabrück, Museum Industriekultur, 2015 und Fotos des Besitzers Mark