Pontiac Chieftain, Bj. 1954


Nach dem Zweiten Weltkrieg ersetzte 1949 der Chieftain das bisherige Modell Pontiac Streamliner. Gebaut wurde der Chieftain in verschiedenen Karosserievarianten: Im ersten Jahr gab es Limousinen mit zwei oder vier Türen, ein zweitüriges Coupé und ein zweitüriges Cabriolet. Auch gab es zwei verschiedene Motorvarianten. Die kleine war der Reihen-Sechszylindermotor mit 3.920 ccm mit 96-100 bhp, es gab aber auch den Achtzylinder-Reihenmotor mit 4.079 ccm und 116-120 bhp. In den nächsten Jahren stiegen die Motorleistungen noch an, im letzten Jahr 1954 verfügte der Sechszylindermotor über 115-118 bhp, während der Achtzylinder eine Leistung von 122-127 bhp erreichte.


Die Karosserievarianten wurden regelmäßig ausgetauscht. 1950 kam ein zweitüriges Coupé hinzu, 1952 wurde das Limousinen-Coupé wieder aus dem Programm genommen. 1953 gab es das Hardtop-Coupé zusätzlich als besonders luxuriöse Custom-Version. Das Cabriolet wurde 1954 nicht mehr angeboten.


Das Jahr 1954 war auch das letzte dieser Chieftain-Serie. 1955 wurde ein komplett überarbeitetes Modell vorgestellt. Der Chieftain auf dem Foto stammte aus dem letzten Jahr der ersten Serie und war für 20.000 Euro zu haben.


Foto: Techno Classica Essen, 2010