13. Das letzte große Jahrzehnt des Automobils?

 

 

2010

 

28.03.2010 - Li Shufu, Gründer und Haupteigentümer der Zhejang Geely Holding Group, und Ford-Finanzvorstand Lewsi Booth unterzeichnen einen Kaufvertrag im Göteborger Volvo-Werk. Das chinesische Unternehmen übernimmt die Volvo Car Corporation für 1,3 Milliarden Euro. Erst 1999 hatte Ford die Pkw-Sparte von Volvo für 6,45 Milliarden US-Dollar übernommen.

 

5/2010 - Für einen Rekord sorgt ein Bugatti Typ 57 SC Atlantic von 1936 bei einer Auktion im kalifornischen Pebble Beach mit einem Erlös von rund 30 bis 40 Millionen US-Dollar - genauere Angaben macht Auktionator über den anonymen Kauf nicht.

 

 

2011

 

21.02.2011 - Erstmals in der Formel-1-Geschichte wird ein Rennen aus politischen Gründen abgesagt. Wegen der anhaltenden Unruhen in Bahrain fällt der für den 13. März geplante Wettbewerb auf dem Wüstenkurs in Sakhir aus. Grundsätzlich hat der Formel-1-Zirkus aber kein Problem damit, in Diktaturen zu gastieren, deren Machthaber systematisch Menschenrechte verletzen – solange der Profit stimmt.

 

 

17.03.2011 - Nach der Insolvenz von Karmann im Jahr 2009 rollen nun an alter Stelle wieder Automobile vom Band. Der frühere größte Auftraggeber Karmanns, die Volkswagen AG, sorgt dafür, dass Osnabrück weiterhin Automobilstandort ist. Das erste Fahrzeug, dass im Beisein vom damaligen Bundespräsidenten Christian Wulf, einem Osnabrücker Sohn, vom Band rollt, ist ein Golf Cabriolet. Damit wird die Tradition des offenen Golfs in der Hasestadt zunächst fortgesetzt.