Im Laufe der Jahre kommt man auch an dem einen oder anderen Oldtimermuseum vorbei - und nutzt die Gelegenheit, sich dort ausgiebig umzuschauen. In Wolfsburg war ich das erste Mal kurz nach der Eröffnung vom Automuseum der Stiftung Volkswagen - damals noch mit analoger Kamera und Diafilmen. 2015 nutzten wir den Kauf meiner Eltern eines neuen Golf und besuchten nach 30 Jahren erneut das VW-Museum - nicht zu Verwechseln mit dem Zeithaus der Autostadt. Das Zeithaus ist auch interessant, aber im ca. 1,3 Kilometer entfernten Automuseum bekommt man die gesamte Volkswagenhistorie zu sehen. 

 

In Osnabrück bekommt man die Automobilsammlung Volkswagen Osnabrück nur im Rahmen einer Werksführung zu sehen. Das habe ich 2015 und 2016 insgesamt viermal genutzt, als ich für die Oldtimer IG Osnabrück Termine organisiert hatte. Da nur ein Teil der aus der ehemaligen Karmann-Sammlung stammenden Fahrzeuge zu sehen sind, werden regelmäßig Exponate ausgetauscht.

 

Während unseres USA-Urlaubs 1995 stand auch ein Besuch des Henry Ford Museums in Dearborn bei Detroit/Michigan auf dem Programm. Damals hatte ich Dias gemacht, diese später abgezogen und dann eingescannt. Die Qualität der in der Galerie zu sehenden Bilder ist entsprechend grenzwertig.

 

Ebenfalls im Urlaub angesehen haben wir uns das EFA-Automobilsammlung in Amerang, einem kleinen, beschaulichen Örtchen in der Nähe des Chiemsees. Ein Schloss, ein Bauernhofmuseum und das eindrucksvolle Automobilmuseum sind die Sehenswürdigkeiten. Weit über 200 Fahrzeuge aus ausschließlich deutscher Produktion sind zu sehen. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

 

Der Urlaub 2015 führte uns in die Hauptstadt Berlin. Ausgerechnet am heißesten Tag (36°C) hatten wir einen Besuch des Deutschen Technikmuseums zum Ziel erklärt. Ausgerechnet deshalb, weil das Museum nicht klimatisiert ist. Aber es war dennoch eindrucksvoll, von historischen Kameras, Computern über Schiffe, dutzenden Lokomotiven bis zu Flugzeugen wie dem berühmten "Rosinenbomber" und einer einer Junkers JU. Und einer kleinen, aber feinen Automobilausstellung.

 

Zu Zeiten der analogen Kamera waren auch u.a. das Automobilmuseum Schloss Langenburg, das Deutsche Museum München und das Oldtimermuseum Ibbenbüren Ziel unserer Besuche. Was immer noch fehlt, ist ausgerechnet das Automobilmuseum Melle im Landkreis Osnabrück. Aber die Lücke wird auch bald geschlossen!